Zum Jahreswechsel 2020 hat Züblin A/S, die dänische Tochter des Züblin-Konzerns, den Geschäftsbereich Hoch- und Tiefbau West eingerichtet. Der Geschäftsbereich soll sich um Projekte in Westdänemark kümmern.

Porträt Jens Bastrup

Als technischer Leiter des Geschäftsbereichs wurde Jens Bastrup eingestellt, der auf langjährige Erfahrung durch Tätigkeiten bei Skanska, Aarsleff und MT Højgaard zurückblickt.

Mit dem neuen Geschäftsbereich konzentriert das Unternehmen jetzt die Hoch- und Tiefbauaktivitäten in Dänemark in zwei selbstständigen Einheiten mit geografischer Ausrichtung im Osten bzw. Westen Dänemarks.

Mehr Projekte im Westen des Landes

In der Hauptstadtregion hat Züblin bereits mehrere große und spektakuläre Projekte ausgeführt (BLOX, Axel Towers, Nordhavn-Metro und Carlsberg Byen). Mit dem neuen Geschäftsbereich soll jetzt auch der Markt im Westen erschlossen werden.

„Zunächst geht es darum, potenzielle Partner darauf aufmerksam zu machen, dass Züblin auch in Westdänemark präsent ist und neue Projekte annimmt‟, erklärt Jens Bastrup. „Es ist ein spannender Markt, und wir erwarten Büro- und Wohnraumprojekte, Bildungseinrichtungen und Industrieanlagen – gerne auch komplexerer Art.‟ Außerdem verfüge man als Teil eines großen internationalen Konzerns über sehr viel technisches Know-how, finanzielle Stärke und internationale Teams.

Quelle: Building Supply DK

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.