Das norwegische Unternehmen Foamrox hat ein neues Konstruktionsmaterial basierend auf recyceltem Glas entwickelt. Das Material ist feuerfest und wasserdicht, wiegt nur etwa ein Zehntel des Gewichts von Beton und verursacht bei Produktion, Transport und Montage sehr geringe CO2-Emissionen. Jetzt wurde das Material für den Innovationspreis der Baubranche 2019 nominiert, der im Oktober auf der Messe Bygg Reis Deg verliehen wird.

Die Eigenschaften des Materials wurden gründlich dokumentiert. Es soll so maßstabil sein, dass es bei Temperaturschwankungen weder zu Ausdehnungen noch zu Schrumpfungen kommt. Der Dämmwert entspricht dem Branchenstandard, und es ist widerstandsfähig gegen alle bekannten Schädlingen. Sein Hauptvorteil aber liegt im Gewicht: Das Material wiegt rund 90 Prozent weniger als Beton.

„Foamrox kann die Tunnelsicherung schneller, besser und viel einfacher machen‟, erklärte der Geschäftsführer von Foamrox AS, Kjell Håkon Helgesen. Das geringe Eigengewicht wirke sich positiv auf Produktion, Transport, Installation und Bau, Betrieb, Instandhaltung und Sanierung aus. „Durch das geringe Gewicht kann man leichtere Geräte zur Montage im Tunnel verwenden, im Vergleich zu heutigen Lösungen. Es wird möglich sein, elektrisch betriebene Montagegeräte zu verwenden. Lösungen mit einem geringen Eigengewicht weisen außerdem eine erheblich kürzere Bauzeit auf‟,
heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens.

Verwendung von Foamrox-Material im Tunnelbau
Bild: Foamrox

Positives Feedback aus der Branche

„Das Feedback der Bauunternehmen ist sehr positiv ausgefallen: Sie sprechen von Kosten- und Zeitersparnis sowie positiven Effekten auf Gesundheit, Umwelt und Sicherheit‟, so Helgesen.

Derzeit wird das Material noch im Ausland hergestellt. Foamrox plant aber eine Produktionsstätte in Norwegen. Dort soll dann auch Strom aus erneuerbaren Energien wie z.B. Wasserkraft eingesetzt werden, um die CO2-Bilanz des Produkts noch weiter zu verbessern.

Quelle: Building Supply NO

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.