Die schwedische Regierung hat festgelegt, dass die Verkehrsbehörde Trafikverket in Eigenregie den Bedarf an Eisenbahnunterhaltung feststellen und kontrollieren muss, ob die mit der Ausführung beauftragten Unternehmen die vertraglichen Anforderungen erfüllen.

Der Infrastrukturministerin Anna Johansson zufolge bedeutet der Beschluss einen Schritt dahin, dass der Staat die Gesamtverantwortung für die Kontrolle und Ausführung der Eisenbahnunterhaltung übernimmt.

Im Mai 2016 hatte Trafikverket von der schwedischen Regierung den Auftrag erhalten, mögliche Maßnahmen für eine bessere Organisation der Eisenbahnunterhaltung vorzulegen. Ein Teil der Ergebnisse wurde jetzt vorgestellt und liegt dem Beschluss der Regierung zugrunde. Am 25. Februar sollen die abschließenden Ergebnisse vorgelegt werden. Danach sollen weitere Schritte für eine staatliche Gesamtverantwortung für die Eisenbahnunterhaltung beschlossen werden.

Quelle: Byggindustrin.se
Bild: Trafikverket

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.