Veidekke gibt niedrigstes Angebot für Bodø-Tunnel ab

Sechs Unternehmen haben sich für den Bau der Landesstraße 80 zwischen Hunstadmoen und dem Bodøgårds-Fluss beworben. Das größte norwegische Bauunternehmen Veidekke hat das niedrigste Angebot eingereicht. Das ergab die Angebotseröffnung, die der Bauherr, die Straßenbaubehörde Statens Vegvesen, gestern durchgeführt hat.

Die Angebote bewegten sich zwischen rund 894 Mio NOK (ca. 102 Mio EUR) und 1,1 Mrd. NOK (ca. 125 Mio EUR).

Der Streckenabschnitt ist 3,5 km lang und sieht 2,8 km Tunnel zwischen Hunstadmoen und Rønvikjordene vor, mit zwei Röhren für 2 Fahrspuren in jede Richtung.

„Jetzt müssen wir die Angebote prüfen. Wir möchten im Januar den Vertrag mit einem der Unternehmen schließen‟, erklärte Projektleiter Odd Inge Bardal von Statens Vegvesen.

Baubeginn zu Ostern

Der Vertrag der Tunnelarbeiten bedeutet den Start für das Großprojekt der Straßenbaubehörde „Bypakke Bodø‟. In den kommenden Jahren sind einige größere Maßnahmen auf und entlang der Landesstraße 80 zu erwarten.

„Wir planen mehr als hundert Projekte für Fußgänger, Radfahrer, den Kollektivverkehr und die Autofahrer. Das größte beginnen wir jetzt, und der Baubeginn soll noch vor Ostern sein.‟

Die Arbeiten beginnen in dem Gebiet bei der Satellitenstation Bodin Leir. Der Tunnel soll von der Seite des Bodøgård-Flusses aus vorgetrieben werden, die Gesteinsmassen werden nach Langstranda abtransportiert.

„Der Auftragnehmer muss noch einen Ablaufplan einreichen, wir werden also später Details bekannt geben können. Aber das Ziel ist es, eine Tunnelröhre im Herbst 2018 zu eröffnen, die andere einige Monate später.‟

Weitere Projekte

Noch vor Ostern soll auch der Vertrag über den Bau der restlichen 2 km der Landesstraße 80 ausgeschrieben werden, ebenfalls mit zwei Spuren in jede Richtung. Die davon betroffenen Kreuzungen müssen umgebaut werden. Außerdem enthält das Projekt 5 km Fußgänger- und Radwege sowie Unterführungen unter den kreuzenden Straßen.

Quelle: Statens Vegvesen
Bild: Statens Vegvesen

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.