Die Zahl der mit dem Nordic Swan Label ausgezeichneten Gebäude in den skandinavischen Ländern hat sich in nur zwei Jahren fast verdoppelt. Insgesamt gibt es dort nun etwas mehr als 23.000 Wohnungen, Häuser, Schulen und Kindertagesstätten mit dem Ökosiegel ‒ und mehr als 42.000 weitere befinden sich im Bau.

Entwicklung der Anzahl an mit dem Nordic Swan Ecolabel ausgezeichneten Wohnungen, Häuser und Kindertageseinrichtungen. Quelle: Miljømærkning Danmark

Die Anzahl der Gebäude mit Nordic Swan Ecolabel stieg in nur zwei Jahren um 89 %. Martin Fabiansen, Vorsitzender von Miljømærkning Danmark, sagt: „Es ist schön, diese positive Entwicklung zu sehen. In den letzten Jahren hat sich viel getan. Das zeugt davon, dass die Baubranche einen stärkeren Fokus darauf setzt, zum grünen Wandel beizutragen. Und dafür ist Nordic Swan ein gutes Mittel, denn es betrachtet den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.‟

Hohe Nachfrage seitens der Investoren

Auch das Architekturbüro Arkitema spürt die Nachfrage nach Zertifizierungen, und vor allem große Investoren verlangen zertifizierte Bauten.

„Wir verzeichnen eine hohe Nachfrage nach Zertifizierungen. Investoren wollen einen Beitrag zum grünen Wandel leisten, denn immer mehr sehen in der Zertifizierung wirtschaftliche Vorteile‟, sagt Henrik Poulin, Bauingenieur und leitender Nachhaltigkeitsberater bei Arkitema.

„Wenn ein Bauträger ein neues Wohnungsbauprojekt beginnt, das zertifiziert werden muss, empfehlen wir oft das Nordic-Swan-Label. Denn das ist ein wirkungsvolles Kommunikationsinstrument, da viele Dänen das Label kennen. Auch immer mehr Endverbraucher verlangen nach zertifizierten Gebäuden, und das wird sicherlich die Zukunft des Bauens prägen‟, sagt Henrik Poulin.

Mehr Kindereinrichtungen mit dem Schwan-Label in der Kommune Gladsaxe

Die Gemeinde Gladsaxe hat sich ebenfalls für das Nordic Swan Ecolabel entschieden. Hier werden alle zukünftigen Kindereinrichtungen mit dem Schwan-Label zertifiziert.

„Wir tun dies, weil wir als Gemeinde mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung die Messlatte hoch ansetzen und eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit übernehmen wollen. Und das Nordic-Swan-Label trägt dazu bei, ein gutes und gesundes Raumklima zu gewährleisten. Außerdem haben wir gerade die erste mit dem Label ausgezeichnete zirkuläre Kindereinrichtung in Skandinavien fertiggestellt. Dort haben wir Materialien aus einer alten Schule recycelt. Das ist nicht nur gut für die Kinder und Mitarbeiter. Auch die Bauunternehmer und Handwerker, die für uns bauen, lernen viel über den Bau umweltfreundlicherer Gebäude und können das auf andere Projekte übertragen. Und ich freue mich, dass auch andere Gemeinden auf die Idee gekommen sind, nachhaltiger zu bauen‟, sagt die Bürgermeisterin von Gladsaxe, Trine Græse.

Für das Nord Swan Ecolabel wurden gerade strengere Anforderungen für neue Gebäude zur Konsultation gestellt. Die neuen Anforderungen gelten auch für Bürogebäude und werden voraussichtlich Anfang 2023 in Kraft treten.

Quelle: Dagens Byggeri

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.