Beim Bau des 11 Kilometer langen Tunnels von Drammen nach Kobbervikdalen kann es zu erheblichen Verzögerungen kommen. Denn die für die Bodenstabilisierung zuständigen Experten aus Italien dürfen wegen der Corona-Bestimmungen nicht einreisen.

Die Projektleiterin des doppelgleisigen Ausbaus von Bane NOR, Hanne Stormo, äußerte sich gegenüber einer norwegischen Zeitung besorgt. Zum jetzigen Zeitpunkt seien die Konsequenzen für den Projektverlauf noch nicht absehbar.

Bei den unterbrochenen Arbeiten handelt es sich um Maßnahmen zur Bodenstabilisierung mittels Jet-Grouting. Diese müssen nun pausieren. „Das liegt daran, dass durch das Einreiseverbot die Tunnelexperten aus Italien nach einer wohlverdienten Pause im Heimatland nicht zur Baustellen zurückkehren können. Aber bei den übrigen Teilen des Ausbaus können wir den Betriebs wie geplant aufrechterhalten‟, sagte Stormo und ergänzte: „Auch wenn wir noch nicht sicher sagen können, wie stark die Auswirkungen sind, bleiben wir vorsichtig optimistisch.‟

Luftaufnahme des Bereichs Øvre Strøm auf der Strecke Drammen - Kobervikdalen
Im Teilabschnitt Øvre Strøm sollten eigentlich Stabilisierungsarbeiten mittels Jet-Grouting erfolgen. Bild: Anne Mette Storvik/Bane NOR

Auf Nachfrage erklärte sie außerdem, warum man die italienischen Experten nicht einfach durch norwegische ersetzen könne: „Wir sind bei den Stabilisierungsarbeiten von den Italienern abhängig. Die größten Herausforderungen betreffen das Teilprojekt, in dem wir den Betontunnel bauen.‟

Einreisebedingungen in Norwegen

Norwegen hat die Grenzen bis auf Weiteres geschlossen. Jedoch gibt es wenige Ausnahmeregelungen für einige Personengruppen, die keinen festen Wohnsitz in Norwegen haben. Die Regelungen sind auf der Website der norwegischen Einwanderungsbehörde (auf Englisch) einzusehen. Sie gelten aktuell bis zum 24. Mai.

Fakten zum Projekt

  • Insgesamt sprengt Bane NOR 11 Kilometer Tunnel, mit Hauptröhre, Flucht- und Servicetunneln. Diese Arbeiten sollen im Frühjahr 2022 planmäßig abgeschlossen sein.
  • Ab Frühjahr 2022 soll die Wasser- und Frostsicherung des Tunnels erfolgen.
  • Ab Sommer 2023 sind die eisenbahntechnischen Arbbeiten im Tunnel dran (bis zur Eröffnung 2025).
  • Ende 2025 soll das Doppelgleis von Drammen nach Kobbervikdalen fertiggestellt sein.

Quelle: Building Supply NO

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.