Das norwegische Staatsunternehmen Nye Veier hat fünf Bieter für den Bau einer neuen Autobahn zwischen Storhove und Øyer präqualifiziert. Die 10 km lange Strecke gehört zum großen Ausbauprojekt für mehr Verkehrssicherheit auf der E6 in der Region Innlandet.

Fünf von sechs Antragstellern als Bieter zugelassen

  • Veidekke Entreprenør AS mit Cowi AS als Subunternehmer
  • JV BGC (Arbeitsgemeinschaft Bertelsen, Garpestad und Comsa) mit SWS Engineering S.p.A. als Supunternehmer
  • Implenia Norge AS Sweco Norge AS als Subunternehmer
  • Obrascón Huarte Lain S.A Afry Norway AS als Subunternehmer

Anette Aanesland, Geschäftsführerin von Nye Veier, freut sich über die Beteiligung: „Das Interesse am Vergabeverfahren war sehr groß. Von den sechs Totalunternehmern, die eine Teilnahme beantragt haben, können wir mit fünf in die nächste Phase gehen. Dabei handelt es sich sowohl um norwegische als auch um ausländische Unternehmen, aber alle arbeiten mit norwegischen Subunternehmern zusammen.‟

Illustration des Tunnelportals südlich von Storhove
Tunnelportal südlich von Storhove. Bild: Nye Veier AS

Die Teilstrecke der E6 ist ca. 9,6 km lang und besteht sowohl aus überirdischer Autobahn als auch aus einem 2,6 km langen Tunnel mit zwei Röhren.

Ceequal-Zertifizierung gefordert

„Als Bauherr wollen wir Klima- und Umwelteinflüsse sowohl bei der Planung als auch beim Ausbau der E6 in größtmöglichem Umfang berücksichtigen. Daher stellt Nye Veier die Anforderung an die Auftragnehmer, dass das Projekt unter Nachhaltigkeitsaspekten nach dem Ceequal-Standard geprüft wird‟, so Aanesland.

Die Entscheidung im Vergabeverfahren soll im Frühjahr erfolgen, damit der Vertrag noch vor dem Sommer geschlossen werden kann. Øyvind Moshagen von Nye Veier erklärt: „Die Strecke E6 Storhove – Øyer ist Teil des 43 km langen vierspurigen Ausbaus zwischen Moelv und Øyer. Insgesamt besteht es aus drei Verträgen, und hier geht es um den nördlichsten Abschnitt. Wir planen die Fertigstellung bis Ende 2024.‟

Quelle: Nye Veier AS

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.