ZÜBLIN A/S, die dänische Tochtergesellschaft der STRABAG SE, hat mit der Wohnungsbaugenossenschaft Samvirkende Boligselskaber (SAB) einen Vertrag über den schlüsselfertigen Bau des neuen Wohn- und Seniorenzentrums Sølund für ca. € 105 Mio. unterzeichnet.

ZÜBLIN wird nach Fertigstellung der Baugrube in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 mit dem ersten Bauabschnitt beginnen und die Arbeiten 2026 fertigstellen. C.F. Møller Architects and Tredje Natur hat das Bauvorhaben entworfen.

Illustration des neuen Wohn- und Pflegezentrums Sølund
Das neue Wohn- und Seniorenzentrum schafft Raum für eine vielfältige Mehrgenerationen-Gemeinschaft. Illustration: C. F. Møller Architects and Tredje Natur

Die derzeitige Sølund-Pflegeeinrichtung in Nørrebro in Kopenhagen ist in die Jahre gekommen und soll abgerissen werden. Das neue Wohn- und Seniorenzentrum umfasst vier multifunktionale Gebäude mit fünf- bis sechs Obergeschossen für eine vielfältige Mehrgenerationen-Gemeinschaft. Teile der Gebäude werden aus Holz erstellt, für diese Arbeiten ist ZÜBLIN Timber, eine Tochtergesellschaft der STRABAG, verantwortlich. Der neue Gebäudekomplex bietet insgesamt 533 Wohneinheiten, eine Kindertagesstätte sowie Gemeinschaftsflächen – darunter drei Innenhöfe – und Geschäfte. Unter den 533 Wohnungen sind 150 Apartments für junge Menschen, 360 Einheiten im Pflegeheim und 23 Wohnungen für Seniorinnen und Senioren.

BIM 5D®, LEAN und ZÜBLIN teamconcept als Erfolgsfaktoren
„Mit dem neuen Sølund erweitert ZÜBLIN seine Liste repräsentativer Projekte in Dänemark, darunter die Axel Towers, BLOX sowie die U-Bahn-Station und der Tunnel Nordhavn. Auch bei diesem Bauvorhaben setzen wir auf digitale Methoden: Die Gebäude stehen bereits als digitales Modell. Die Baustellenpläne und -abläufe wurden mit BIM 5D® simuliert und mit LEAN-Methoden optimiert“, so Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE.

Der Vertrag beruht auf dem Partnering-Modell ZÜBLIN teamconcept. „Unser teamconcept-Prinzip besteht darin, dass die am Bau Beteiligten partnerschaftlich – also auf Augenhöhe – zusammenarbeiten. Gemeinsame Interessen und Ziele werden optimiert – und zwar in Bezug auf Zeit, Kosten und Qualität“, erläutert Thomas Birtel.

ZÜBLIN A/S schließt derzeit den Entwurf und die Planung für das Projekt Sølund ab und beginnt mit dem Abschluss von Verträgen mit Nachunternehmen.

Quelle: Züblin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.