Die Deutsch-Dänische Handelskammer verleiht jedes Jahr den Deutsch-Dänischen Wirtschaftspreis an Unternehmen, die einen besonderen Beitrag zu den deutsch-dänischen Beziehungen leisten. In diesem Jahr wird die Preisverleihung in einem kleinen Kreis stattfinden, aber online übertragen.

Das für den 30. Oktober geplante Galadinner musste corona-bedingt abgesagt werden.

Mit dem Preis werden jedes Jahr je ein deutsches und ein dänisches Unternehmen ausgezeichnet, die Bezug zu einem der beiden Nachbarländer haben und innovativ und erfolgreich sind oder einen Beitrag zu den gegenseitigen Beziehungen leisten.

In den letzten Jahren wurden Unternehmen wie Beckhofff Automation, Boehringer Ingelheim und Dachser auf der deutschen Seite und Rambøll, World Translation A/S und Züblin A/S auf dänischer Seite ausgezeichnet.

Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 23. Oktober verlängert, eine Bewerbung ist online möglich.

Wegen der geltenden Regelungen für Veranstaltungen findet die Vergabe mit begrenzter Teilnehmerzahl in der Deutschen Botschaft in Kopenhagen statt. Sie wird aber live im Internet übertragen.

Quelle: Deutsch-Dänische Handelskammer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.