Der reichste Mann Dänemarks baut Dänemarks höchstes Haus. Trotz der gigantischen Proportionen hört man keine Proteste, dass ein Modekonzern seinen neuen Hauptsitz in der Kleinstadt Brande baut.

Ein 320 m hoher Wolkenkratzer in einer kleinen Stadt mit 7000 Einwohnern. Im Ort Brande in der dänischen Region Jylland will das Modeunternehmen Bestseller, zu dem u.a. Marken wie Vero Moda und Jack & Jones gehören, seinen neuen Hauptsitz einrichten – dort, wo einst alles begann. Heute hat das Unternehmen 15.000 Angestellte, etwa doppelt so viele, wie Brande Einwohner hat.

Kaum Widerstand gegen das Riesen-Projekt

Im März gab die Stadt grünes Licht für den Wolkenkratzer mit 60.000 m² Fläche sowie vier angrenzende Gebäude, die Wohnungen, Geschäfte und Büros enthalten sollen. Trotz der gigantischen Ausmaße des Projekts trafen die Planer auf sehr wenig Widerstand. „Ich habe selten eine so einhellige Unterstützung seitens der Bevölkerung erfahren. Es waren beinahe langweilig wenige Einwendungen bei den Versammlungen“, so Henrik Engedahl vom städtischen Technik- und Umweltausschuss.

Wann der erste Spatenstich erfolgt, ist noch nicht sicher. Brandes Bürgermeister Ib Lauritsen geht nicht davon aus, dass es noch in diesem Jahr passieren wird: „Das würde mich wundern. Doch jetzt kann ich beruhigt sagen, dass wir unseren Teil erledigt haben. Bestseller kann also jederzeit loslegen.‟

Anders Holch Povlsen, CEO von Bestseller. Bild: Bestseller

Der Besitzer von Bestseller, Anders Holch Povlsen, gilt mit einem Vermögen von 67 Mrd. DKK als der reichste Däne. Er finanziert die Kosten für den Bau des Wolkenkratzers.

Quelle: Byggindustrin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.