So könnte das Hotel am Preikestolen aussehen. Illustration: Hayri Atak

Nach dem Konzept des türkischen Architekts Hayri Atak könnte den Preikestolen, die spektakuläre Felsplattform 604 m über dem Lysefjord und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Norwegen, in Zukunft ein Hotel zieren.

„Seit vielen Jahren halte ich den Preikestolen für einen der spannendsten Orte der Welt‟, schwärmte Atak gegenüber dem Magazin Teknisk Ukeblad.

Wohnen an der Kante

Das Konzept hat den Namen „Cliff Concept Boutique Hotel‟ und basiert auf einem Ausbau über fünf kleine Etagen, die sich von der Kante des Felsplateaus nach unten an den Fels schmiegen.

Die Idee zu dem Konzept habe er bekommen, als eine Freundin ihm ein Bild geschickt hatte, das sie vorne an der Kante der beliebten Touristenattraktion zeigt: „Auch wenn ich selbst nicht dort gewesen war, fühlte ich den Adrenalinkick, den man dort an der Kante bekommen muss.‟

Da sei in ihm der Wunsch entstanden, am Rand und darüber hinaus zu wohnen. „Ich wollte das Erlebnis erzeugen, wie es sein muss, über diese Kante hinaus zu gehen‟, so Atak.

Luftige Schwimmrunde

Schwimmen für Mutige. Illustration: Hayri Atak

Jede Etage des Hotels verfügt über einen Balkon, auf dem die Gäste die Aussicht über den Lysefjord genießen können. Doch das spektakulärste an dem Konzept ist vermutlich der unterste Balkon. Hier hat der Architekt ein längliches Schwimmbecken mit Glasboden entworfen, das bei den Schwimmern für einen zusätzlichen Adrenalinkick sorgt.

Atak betonte im Interview, es handle sich nur um ein Konzept, er habe keine Pläne, das Ganze weiterzuverfolgen oder mit jemandem aus Norwegen darüber zu sprechen.

Quelle: Teknisk Ukeblad

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.