AHK-Geschäftsreise: Smart City – Digitale Lösungen in der städtischen Infrastruktur

Wann:
23. Oktober 2018 um 16:00 – 26. Oktober 2018 um 16:00
2018-10-23T16:00:00+02:00
2018-10-26T16:00:00+02:00
Wo:
Deutsch-Norwegische Handelskammer
Drammensveien 111B
0273 Oslo
Norwegen
Preis:
250,- bis 1250,- € (je nach Unternehmensgröße)
Kontakt:
Sybille Köhler
+47 22 12 82 24

Vom 23.-26.10.2018 veranstaltet die Deutsch-Norwegische Handelskammer in Kooperation mit der energiewaechter GmbH eine AHK-Geschäftsreise zum Thema „Smart City – Digitale Lösungen in der städtischen Infrastruktur“. Die Reise wird im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Als Teilnehmer der Reise erhalten Sie folgende Leistungen:

  • Analyse zum norwegischen Markt zum Thema der Reise
  • Präsentation Ihres Unternehmens auf der Fachveranstaltung in Oslo vor norwegischem Publikum
  • Individuelle Gesprächstermine mit Ihren norwegischen Wunschpartnern

Hintergrund

Für die nächsten Jahre erwartet man in Norwegen ein starkes Bevölkerungswachstum. Die norwegische Bevölkerung (derzeit ca. 5,2 Mio. Einwohner) wird bis 2030 auf über 6 Mio. Einwohner ansteigen, die Mehrzahl davon wird in den größeren Städten leben. Aufgrund dieser Entwicklung, in Verbindung mit einer steigenden ökonomischen Aktivität, wird ein Wachstum im Personentransport um ca. 40 % bis 2050 erwartet.

Um den Transportbedarf künftig zu senken, zielt man in den kommenden Jahren in den Städten auf eine optimierte Stadt- und Flächenplanung mit kurzen Wegen zwischen Versorgungsinfrastruktur, Gewerbe und Wohnsiedlungen an. Hier steht v.a. in den großen Städten Oslo, Bergen und Stavanger die Entwicklung um die bereits vorhandenen und strategisch wichtigen Verkehrsknotenpunkte auf der Agenda.

Im Bereich „nachhaltiger Transport“ hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan: Norwegen ist mit einem Marktanteil von 17 % im Neuwagenverkauf einer der führenden Markte für Elektro-PKWs. Auch das Netz der hierfür notwendigen Ladeinfrastruktur wird immer dichter, hier besteht jedoch v.a. in ländlichen Regionen noch starker Aufholbedarf. Man rechnet damit, dass der Markt für emissionsfreie Fahrzeuge und die zugehörige Infrastruktur weiter wächst, da ab 2025 keine PKWs mit fossilen Treibstoffen mehr zugelassen werden sollen. In Oslo soll ab dann auch Busverkehr ausstoßfrei sein.

Laut Aussagen der Abteilung Mobility Solutions des Technologiekonzerns Bosch wird der globale Markt für sog. Smart Cities in den nächsten Jahren jährlich um 20 % wachsen und 2020 ca. 700 Mrd. € umfassen. Für Lieferanten von digitalen Lösungen zur Verkehrssteuerung und Infrastrukturtechnologien für emissionsfreien Transport sieht die AHK Norwegen sehr positive Geschäftschancen.

Zielgruppe

Besonders gefragt sind Anbieter aus den Segmenten:

  • Intelligente Verkehrssysteme (ITS)
  • digitale Sensoren und Verkehrssteuerungssysteme
  • Parkassistenztechnologien
  • verknüpfte Verkehrslösungen (Mobility as a service)
  • innovative Batterietechnologien
  • Lösungen für autonome Fahrzeuge und deren Infrastruktur

Programm

  • 23.10. Vorabendbriefing für deutsche KMU in der Deutsch-Norwegischen Handelskammer
  • 24.10. Präsentationsveranstaltung (ganztägig)
  • 25./26.10. Individuelle Gesprächstermine bei norwegischen Unternehmen

Anmeldung und Bedingungen

Die AHK-Geschäftsreise ist Teil der Exportinitiative Energie des BMWi. Teilnehmende Unternehmen zahlen je nach Größe einen Eigenbetrag in Höhe von

  • 250,00 € (bis 10 Mitarbeiter; Umsatz bis 1 Mio. €)
  • 750,00 € (bis 500 Mitarbeiter; Umsatz bis 50 Mio. €)
  • 1.250,00 € (ab 500 Mitarbeiter; Umsatz ab 50 Mio. €)

Reise- und Übernachtungskosten tragen die teilnehmenden Unternehmen selbst.

Alle Informationen zur Reise und das Anmeldeformular finden Sie auf der Internetseite der Deutsch-Norwegischen Handelskammer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.