Im Zuge des Baus des neuen Regierungsviertels in Oslo nach den Attentaten vom 22. Juli 2010 muss die bisherige Feuerwehrstation in Oslo verlegt werden. Die Verlegung soll bis spätestens Ende Juni 2023 abgeschlossen sein, sodass die neue Station ab dann in Betrieb ist.

Der Auftrag beinhaltet den Bau der Feuerwehrstation als Totalunternehmerauftrag, die Vergabe erfolgt in einem offenen Verfahren.

Die neuen Gebäude sollen auf einem 1400 m² großen Grundstück errichtet werden. Es sind 3 Etagen vorgesehen. Erdgeschloss und 1. Etage bestehen aus drei geschlossenen Baukörpern, verkleidet mit Holz, daran angrenzend ensteht eine Fahrzeughallt. Die 2. Etage kragt über den Haupteingang und die Tore zur Fahrzeughalle hinaus.

Alle Informationen zum Gebäude und den eingeschlossenen Leistungen können den Vergabeunterlagen entnommen werden, die im Vergabeportal der Stadt Oslo heruntergeladen werden können.

Frist für die Einreichung von Angeboten: 19.11.2020, 11 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.